Das Sportliche

zur Winter-Rangliste





Juli 2018

Deutsche Meisterschaft MixteDoublette


Am 21. und 22. Juli fand in Diefflen die Deutsche Meisterschaft Doublette Mixte statt. Der Norden war mit sieben Teams vertreten.
Diefflen ist eine im Saarland gelegene Kleinstadt. Der ausrichtende Verein hat mit viel Mühe und Aufwand das Spielgelände bereitet und die Möglichkeit für spannende Spiele geschaffen. Auch Verpflegung und Organisation ließen nichts zu wünschen übrig. Lediglich einige Bahnen auf einer alten Tennisanlage waren vom Untergrund eher schlecht. Aber auch auf diesen Bahnen war der Boden für alle Spieler derselbe.

Ein hervorragende Ergebnis haben Sven und Ilka vom ABC für den LV Nord erreicht. Sie scheiterten erst am zweiten Tag im 1/8 Finale. Herzlichen Glückwunsch ! Den Poule haben das Team Löwer (Bergedorf) und Ulli und Matthias erfolgreich bestanden, mussten sich aber in der Folgerunde starken Teams beugen. Durch die Erfolge wird der Norden im nächsten Jahr mit sechs Plätzen auf der DM verteten sein.

Fazit: Tolle Organisation, freundliche Menschen und sehr gutes Boule. Mit dem Ergebnis kann man zufrieden sein.

Matthias






Juni 2018

Deutsche Meisterschaft Triplette 2018


 

Am Wochenende fand auf der tollen Anlage in Berlin-Tegel die DM statt.
Denny, Christian und Thomas schieden im 32stel-Finale aus. Ebenso Reinhard, Jonas und Mauricio vom LBC. Eine Runde weiter gekommen sind Oscar, Tarek und Dawid, die gegen die späteren Deutschen Meister Philipp Niermann, Marco Schumacher und Toufik Faci den Kürzen zogen. Burkhard wurde mit seinen französischen Teamkollegen Vizemeister. Insgesamt wurden für den Norden drei Startplätze gewonnen.
Soll erfüllt, Steigerung möglich!

Thomas





Juni 2018

Landesmeister-Titel Triplette 2018 geht zum CdB


Nach einem langen und schönen Tag konnten sich Denny, Christian und Thomas über den Gewinn der Landesmeisterschaft freuen.
Damit verbunden ist auch die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.
Bei der Rekordbeteiligung von 59 Teams wurde die Landesmeisterschaft Triplette und vier Startplätze für die DM ausgespielt.
Das Team mit Oscar, Dawid und Tarek war bereits gesetzt.
Einen hervorragenden sechsten Platz belegten Matthias, Frazy und Karim , die das Landesmeister-Team in der vierten Runde des Schweitzer Systems durch tolle und beständige Legeleistungen schlagen konnten. In der folgenden Runde der ersten acht Mannschaften gab es sofort eine Wiederholung des Spieles, wobei das Team um Matthias als Zweitplatzierte gegen Denny, Christian und Thomas als Siebtplatzierte den Kürzeren zogen.
Es folgte Halbfinale und schließlich Finale gegen die Hamburger Kombi mit Stephen, Göster und Christian Schumacher, was dann auch souverän gewonnen werden konnte.
Desweiteren kamen mit weiterer CdB-Beteiligung Bianca mit ihrer Frauentruppe auf Platz 7, Lasse, Felix und Peter auf Platz 17, Ulli mit ihren Frauen auf Platz 24, Inge und Uwe mit ihrem Partner auf Platz 26, Marina, Michael und Mike auf den 54 Platz. Ein Dankeschön an die Ausrichter der Landesmeisterschaft.

  Thomas





Juni 2018

Vereinsmeisterschaft Doublette


Ein rundum gelungener Tag war die Vereinsmeisterschaft Doublette am 16.6. auf unserem Platz. Es waren aus unterschiedlichsten Gründen (DM-Teilnahme, Krankheit, Urlaub) zwar nur 14 gemeldete Teams, die allerdings absolvierten 4 spannende Runden im Schweizer System.
Lobend erwähnt sei hier noch einmal die nicht ganz kurze Anreise von Bruno und Werner. Ebenso das Einspringen von Ahmed für Ahmed Zerouali sowie die sofortige Zusage von Michael Schwilski, da Mikes Partner Mike Czekalla kurzfristig passen musste.
Die Aufgabe der Ausrichtung fiel Dank ihres Vorjahressieges Ulli und Sven zu, die dies hervorragend umsetzten. Nicht nur organisatorisch, sondern auch meteorologisch und kulinarisch perfekt geplant startete um 10 Uhr ein sehr entspannter Tag. Kleinere Pausen zwischen den einzelnen Runden boten immer wieder die Gelegenheit, das reichhaltige Buffet in Angriff zu nehmen oder und die eine oder andere Spielsituation zu analysieren.
Trotz der Mehrfachbelastung, alles vorbereitet zu haben, sich permanent um die Durchführung kümmern zu müssen und dann auch noch selber den Titel verteidigen zu wollen, schafften es Ulli und Sven nach 3 Siegen in der 4. Runde gegen die bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen Flummy und Frazy in ein sehr spannendes Finale. Jetzt war der Akku wohl aber doch schon etwas zu leer.
Die neuen Vereinsmeister – die sich als Siegprämie über einen Gutschein für ein romantisches Frühstück freuen durften – wurden Flummy und Frazy – herzlichen Glückwunsch! Wie sie das ihren (später beim Vereinsfest auf dem Cargo mitfeiernden) Freundinnen Frederike + Petra klar machen wollen ist zum Glück nicht unser Problem ;-) Die ehrenvolle Aufgabe der Ausrichtung der Vereinsmeisterschaft 2019 wurde ihnen zusammen mit dem Titel natürlich ebenfalls übertragen.
Bei der späteren Siegerehrung auf dem Cargo ist leider ein kleiner Rechenfehler passiert – den 3. Platz haben neben Ulli und Sven auch Matthias und Kai-Uwe erreicht, beide mit 3 Siegen und 7 Buchholzpunkten.

Hier noch einmal die komplette Platzierungsliste:
Vereinsmeisterschaft 2018

1. Flummy / Frazy 4 Siege
2. Sabine / Michel 3 Siege 9 Buchholzpunkte
3. Kai-Uwe / Matthias 3 Siege 37 Feinbuchholzpunkte
4. Ulli / Sven 3 Siege 35 Feinbuchholzpunkte
5 Marguerite / Rüdiger 3 Siege 5 Buchholzpunkte
6. Mike / Michael 2 Siege 12 Buchholzpunkte
7. Uwe / Ronald 2 Siege 10 Buchholzpunkte
8. Bruno / Werner 2 Siege 9 Buchholzpunkte
9. Rainer / Claus 2 Siege 6 Buchholzpunkte
10. Inge / Uwe 1 Sieg 10 Buchholzpunkte
11. Ahmed / Karim 1 Sieg 9 Buchholzpunkte
12. Christine / Herbert 1 Sieg 8 Buchholzpunkte
13. Birte / Hannes 1 Sieg 4 Buchholzpunkte
14. Christina / Uwe 0 Siege

Es war wirklich ein toller Tag. Vielen Dank an alle. Dass es so gewesen sein muss, beweist der weitere Verlauf des Abends, der erst in den frühen Morgenstunden in der Clemensstraße vor dem Blauen Engel endete. Dort arbeitet nämlich Karim am Wochenende und konnte daher leider nicht mit uns auf dem Cargo feiern. Ein Besuch für ein oder zwei Absacker bei ihm war also Ehrensache …

Rainer Z.


Nach der Siegerehrung und ein paar Kugeln zum Abspielen ging es dann auf die andere Seite des Travekanals, wo das Cargo-Boat schon auf uns wartete. Es war interessant, von dort aus zu sehen, wie sich unser Platz in der Vorbereitung des 7-Türme-Triathlons, der am folgenden Sonntag stattfand, veränderte, vollgestellt mit Geräten war er schon bald nicht wiederzuerkennen. Auf dem Cargo-Boat haben wir uns dann mit Leckereien vom Grill und dem einen oder anderen Kaltgetränk verwöhnen lassen, dank der nicht zu lauten Musik war auch Raum für Pétanque-fachliche Gespräche gegeben, manche Kugel des Tages wurde in der Diskussion immer besser und letztlich hätten eigentlich alle gewinnen können, wenn, ja, wenn…
Mit Einbruch der Dunkelheit lichteten sich dann die Reihen und auch der harte Kern hat später das Boot verlassen, nicht jedoch die Party, die kurzerhand noch in den Blauen Engel verlagert wurde, damit niemand sich gezwungen sah, im Dunklen den Heimweg anzutreten.
Fazit Eines, der dabei war: Will ich in 2019 wieder.

Mike





Mai 2018

Der zweite Großspieltag 


Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die acht Nordliga-Teams beim CdB Lübeck am Kanal.
Kleines Catering mit Kaffee, Wasser und Obst wurde angeboten. Zum Ausklang des Tages kam noch Wein und Bier dazu. Der HRC konnte alle Begegnungen für sich entscheiden und etablierte sich damit an der Tabellenspitze.  Die Xer vom CdB konnten sich bei ersten Spielen klar durchsetzen, verloren dann aber die dritte Partie gegen den ABC. Somit ist die erhoffte Bundesliga-Relegation in weite Ferne gerückt, aber die Klasse schon jetzt bestätigt. 

Thomas 







Mai 2018

Auch am zweiten Ligaspieltag hat CdB 17 unter dem Pseudonym CdB3 teilgenommen. Die Elmshorner, die mit fünf Siegen in fünf Spielen auf dem direkten Weg in die Oberliga sind, können nur noch theoretisch von Redboule abgefangen werden, wenn Redboule zwei Spiele hoch gewinnt und Elmshorn eines hoch verliert, Runde sieben in Kronshagen kann so zum „Endspiel“ werden.
Aber zu uns: Gegen Torpedo Rote Sau lief es so lala, in vier von fünf Spielen waren wir gut gestartet, drei davon verloren wir trotzdem, dabei Eines in dem die Torpedos nach einem 0:9 Rückstand sehr geschickt wechselten und das angetretene CdB-Doublette derart aus dem Tritt brachten, dass das Spiel für uns 12:13 verloren ging. Dazu zweimal zu elf verloren – ganz schlecht haben wir aber doch nicht gespielt. Allerdings: der zumindest rechnerisch mögliche Aufstieg war wohl dahin und die spielfreie zweite Begegnung des Tages wurde für das Hadern, die Manöverkritik und die Planung der Begegnung gegen den BSV genutzt. Zwei Tripletten 13:11 und 11:13 zeigten zunächst ein ausgeglichenes Bild, ein 4:13 und ein 13:0 jeweils aus Sicht des BSV baute den Spannungsbogen zu dem Spiel auf, das als letztes beendet wurde, das Doublette Mixte, das von beiden Seiten konzentriert geführt wurde und dessen Ergebnis mit 4:13, also einem klaren Sieg für CdB17 nicht annähernd zeigte, wie sehr dieser Sieg erkämpft war. Wir freuen uns auf den Spieltag in Kronshagen, werden wieder unser Bestes geben und auch wenn die Oberliga ein Jahr länger auf uns warten muss: Wir kommen!  

  Mike






April 2018

LM Doublette in Boostedt


Die komplette Mannschaft der CdB17 einschließlich unseres Stamm-Gastspielers trat zur LM Doublette in Boostedt an - und das nicht ohne Erfolg. Das beste Team landete nach der Vorrunde auf dem undankbaren 17. Platz, bei gleichen Buchholzpunkten fehlten fünf Feinbuchholzpunkte für die Teilnahme an der Finalrunde B. Mit den Plätzen 56, 60 und 77 bei insgesamt 92 Teilnehmern konnten alle unsere Teams für die Nordrangliste Punkte sammeln und ihre Platzierungen verbessern.
Für die LM Triplette sind bereits fünf von acht Speilern angemeldet, die anderen drei kommen sicher auch dazu, so dass wir weiter unseren Teamgeist stärken und gemeinsam nicht nur in der Liga antreten, sondern mit viel Spaß am Spiel und etwas Ehrgeiz bei Meisterschaften und Turnieren dabei sind. Wenn die Rahmenbedingungen dann so sind, wie diesmal in Boostedt, angenehme Temperaturen, Sonne, gute Bahnen und prima Catering (das dürfen die Boostedter bitte als Lob verstehen!), dann ist die Vorfreude auf den nächsten Spieltag noch größer.

  Mike





Januar 2018

Xer verpassen knapp die Finalrunde beim Hallencup


 

Am Wochenende ging es für CdB X zum Hallencup nach Berlin, um sich dort für die Finalrunde des A-Turniers zu qualifizieren. Die erste Begegnung gegen die Bouler aus Kreuzberg konnten die Xer deutlich mit 4:1 für sich entscheiden. Gegen den Hamburger BC konnte ebenso klar gewonnen werden. Zum Schluss wartete Boule devant Berlin auf uns. In der Doublette-Runde konnten zwei Partien gewonnen werden, sodass darauffolgend noch ein Triplette hermusste. Das Mixte ging verloren.

Also sollte die letzte Partie über das Weiterkommen in die Finalrunde entscheiden. Es wurde dramatisch. Beim Stande von 8:8 und einem Kugelvorteil musste unser Triplette dann etwas unglücklich drei Punkte hinnehmen. In den Aufnahmen folgend schoss "Muschi" Husmann noch zweimal die Sau ins Aus, konnte aber damit die Niederlage nicht mehr abwenden.

Trotz des knappen Scheiterns war es ein tolles Wochenende in Berlin!
Auf dem Foto die glücklichen Berliner und etwas traurigen Xer.
Noch einmal ein Dankeschön für die Ausrichtung des Hallencups.

Thomas







November 2017

Die Sommerrangliste ist beendet


Die Platzierungen:
1. Thomas
2. Michael Sch.
3. Sabine
Herzlichen Glückwunsch!
Ab sofort spielen wir die Winterrangliste 2017/2018 in der Halle.





CdB17 ist wieder dabei


Seit Gründung der Mannschaft haben wir keinen Hallencup ausgelassen und auch in diesem Jahr haben wir uns wieder einen Platz im B-Turnier erkämpft. Nach einer langen turnierlosen Zeit von fast sechs Wochen ist die komplette Mannschaft nach Krähenwinkel gereist, um aus dem Stand den Hannoveranern von Allez Allée1 einen Triplette-Sieg abzutrotzen und ansonsten einen zu starken Gegner anzuerkennen.
Das Siegertriplette durfte dann unverändert auch gegen den Hamelner Bouleclub 2 antreten, gewann wieder und insgesamt konnte die Begegnung 3:2 gewonnen werden.
Mit Krähenwinkel 2 hatten wir dann einen harten Brocken erwartet. Never change a winning Team - also das Siegertriplette zum Dritten und zu Aller Verwunderung gingen sogar beide Tripletten 13:2 und 13:3 an uns.
Werden es wieder zwei gewonnene Begegnungen wie im Vorjahr? Zu früh gehofft, die Krähenwinkeler hatten sich gefangen und wir mussten einem anstrengenden Turniertag mit jeweils mehr als zwei Stunden Anreise Tribut zollen, gingen aber nach drei verlorenen Doubletten erhobenen Hauptes vom Platz.
Wir haben eine ordentliche Leistung gezeigt, haben immer mindestens mitgespielt und unser gewohntes Niveau mehr als gehalten.
Unser Fazit: Wieder ein tolles Turnier, Wir hatten Alle viel Spaß. Zwischenrunde, wir kommen.

Lieber Carsten Fitschen, wir danken Dir und Deinem Team für ein tolles Turnier und drücken die Daumen, dass Du die nötige Unterstützung oder einen Nachfolger findest, damit wir 2018/2019 wieder dabei sein können.

Mike R.






November 2017

Hallencup 2017


Der Hallencup feiert sein 10 jähriges Jubiläum. Die Xer sind wie in jedem Jahr dabei.
Vielleicht das letzte Turnier in dieser Form, denn der Organisator Carsten Fitschen deutet an, dass es das letzte Turnier für ihn sei. Fraglich, ob es einen Nachfolger gibt. Hier schon mal ein großes Dankeschön für all die Arbeit der letzten Jahre.

Nun zum Sportlichen: Gespielt wurde wieder in unterschiedlichen Hallen, wobei sich 64 Mannschaften um den Einzug in die Zwischenrunde des A-Turniers streiten. CdB X musste nach Hamburg und dort die Vorrunde überstehen. In der Gruppe der Hamburger RC, der TuS aus Lübeck und der Lübecker BC. Die ersten beiden Begegnungen wurden jeweils souverän mit 5:0 gewonnen. Das letzte Aufeinandertreffen gegen die frischen Bundesliga-Aufsteiger ging mit genauso deutlich gegen uns aus. Egal, als Zweiter der Gruppe spielen wir im Januar in der Zwischenrunde des beliebten Mannschafts-Turniers und hoffen dann frühestens in der Finalrunde erneut auf den LBC zu treffen.
Thomas






Juli 2017

Christian und Dawid gewinnen den Großen Preis von Berlin


Schöner Erfolg für das CdB-LBC-Team Christian "Muschi" Husmann und Dawid Gietkowski. Nach einem langen Tag konnten sich beide im Doublette bei einem spannenden Endspiel durchsetzen und krönten die tolle Leistung mit dem Turniersieg.

Herzlichen Glückwunsch!

Thomas







Juni 2017

LM Triplette


Am 03.06.2017 haben sich 10 Boulespielerinnen und Boulespieler der Compagnie de Boule in Idstedt eingefunden um die Landemeisterschaften Triplette zu bestreiten.

Wie jedes Jahr hat auch diesmal der Idstedter Petanque Club ein tolles Ambiente geschaffen. Ein gutes Catering, unterschiedlichste Bahnen mit verschiedenen Belegen und bestes Wetter ließen einen sportlich fairen Wettbewerb zu. Unter den 48 angetretenen Teams wurden vier der fünf Startplätze für die Deutschen Meisterschaften ( 1 Team war gesetzt) und natürlich die Landesmeisterschaft ausgespielt. Nach insgesamt sieben Runden standen dann die Ergebnisse fest. Wir gratulieren Tarek, Oscar und David vom Lübecker Boule Club zum verdienten Titelgewinn 2017!

Auch für unseren Verein konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Ulli wurde mit Bianca (Hamboule) und Katya (IPC), vielleicht überraschend aber völlig verdient, Vizemeister. Thomas und Christian konnten sich mit Danny (Neumünster) als sehr gute fünfte für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Da sich Burkhard in Baden-Württemberg durchsetzen konnte, sind wir mit vier Spielern auf der DM vertreten.
Wir wünschen unseren Spielern viel Erfolg und Glück bei der DM in Schüttorf.

Matthias






Juni 2017

Triplette-DM 2017


Ein toller dritter Platz für die "Neulübecker" Oscar, Dawid und Tarek vom LBC.
Burkhard erreichte mit seiner BaWü-Kombi das Viertelfinale.
Denny, Christian und Thomas konnten sich im Poule durchsetzen, verloren dann aber das anschließende Spiel unglücklich.
Ulli gewann mit ihren Mädels ein Spiel und schieden dann aber in der Barrage aus.
Die zwei weiteren Nord-Teams überstanden den Poule nicht.

Thomas






Mai 2017

Doublette-Landesmeisterschaft mit neuem Modus


 

Nun ist sie endlich vorbei - die LM mit ihrem neuen Modus. Alle haben darauf gewartet, darüber philosophiert und schon im Vorwege Verbesserungsvorschläge gemacht. Vier Runden Schweizer System gekoppelt mit dem Ausspielen der Viertelfinalspiele und der weiteren Plätze. Darüber hinaus eine Setzliste, wobei die in der Rangliste gut plazierten Teams sich mit den deutlich weiter hinten plazierten Teams messen konnten.

Grundsätzlich sind wir immer aufgeschlossen für Neues. Und der neue Modus hat sicherlich auch einige Vorteile, wie z.B. einem "richtigen Finale", oder der Tatsache, dass zum Schluss weniger Bahnen benötigt werden, sodass keine Probleme mit dem Licht auftreten sollten. Zeitbegrenzungen fallen ebenso weg.   

Retrospektiv hat sich vor allem eine Schwäche gezeigt, denn für viele Teams mit 3:1 Siegen ist es unglücklich gelaufen, da sie wegen eines Buchholzpunktes die Viertelfinalbegnungen nicht erreicht haben und damit die Gelegenheit auf eine erfolgreiche DM-Quali ausgeblieben ist. Da zeigt sich der bedingte Vorteil der Setzliste, denn dadurch bleiben ggf. Punkte aus, weil die ersten und deutlich schwächer spielenden Gegner vielleicht gar keine Buchholzpunkte "einfahren". Dieses Fehlen kann bei vier gespielten Runden des Schweizer Systems nicht augeglichen werden.  

Vielleicht wäre es eine Überlegung alle Teams mit 3:1 Siegen weiterkommen zu lassen und dann auf "Acht" runterzuspielen. Die Teams, die nicht im Viertelfinale sind spielen dann die Plätze aus.  

Boostedt hat sich übrigens als guter Gastgeber dargestellt. Nette Leute, zentrale Lage und die Auswahl der großzügig geschnittenen Bahnen sprechen für sich.  

Sportlich betrachtet ist es für die CdB-Teams gut gelaufen. Mit einem guten dritten Platz erreichen Christian und Thomas die direkte DM-Qualifikation. Eine Chance als Nachrücker haben noch Ulli und Matthias mit ihrem hervorragendem siebten Platz. Sabine und Michel beenden die LM mit einem sehr guten 17. Platz. Die anderen Teams konnten ebenso auf eine tolle LM zurückblicken.  
Oscar und Tarek wurden erneut Landesmeister - herzlichen Glückwunsch!  

Thomas





April 2017

Vereinsmeisterschaft Doublette 2017


Am Karfreitag trafen sich 12 Teams um im Doublette den Vereinsmeister 2017 zu ermitteln. Bei erfreulicherweise ordentlichem Wetter konnten der Tag wie erhofft verlebt werden. Angesetzt waren vier Runden Schweizer System. Bereits in den ersten beiden Runden gab es spannende Spiele, die teils knapp und verdient, teils aber auch knapp und glücklich entschieden wurden. Bei den Vereinsmeisterschaften der Compagnie de Boule stand nicht nur das sportliche, sondern auch das Miteinander im Focus der Vereinsmitglieder. So haben wir bei Sonne, Wein und Suppe die Mittagspause für den Austausch über die Spiele und Nebensächlichkeiten wie die Weltpolitik genutzt. Nach der dritten Runde stürzten sich die Teams in einen Lege- und Schusswettbewerb, den Karim und Ronald punktgleich absolvierten. Beide mussten jetzt in einem kurzen  Tête a Tête den Sieger dieses Sonderwettbewerbes ermitteln. Dies gelang Ronald überzeugend mit einem souveränen Legespiel.
Glückwunsch an Ronald!  

Nach drei Runden waren noch 2 Teams ungeschlagen, so dass es zu einem echten Finale kam. Nach deutlicher Führung von Ulli und Sven konnten sich Thomas und Matthias langsam ins Spiel arbeiten. Bei einem Spielstand von 12:10  für Thomas und Matthias schien sich die Waage zu ihren Gunsten zu neigen. Ulli und Sven spielten daraufhin eine starke Aufnahme und beendeten das Spiel mit einer Dreieraufnahme. Verdienter Vereinsmeister Doublette sind 2017 damit Ulli und Sven. Thomas und Matthias konnten sich mit einem Buchholzpunkt Platz zwei vor Lutz und Herbert sichern.  

Danke an alle Vereinsmitglieder, die diesen schönen Tag mit der Teilnahme am Spiele und der Mithilfe beim Auf- und Abbau ermöglicht haben.“  

Matthias


Ronald, Ulli, Sven






Hallencup in Berlin



Am 12.11. trafen sich in der Berliner Boulehalle einige Vereinsmitglieder, die in der Saison 2017 für die dritte oder vierte Mannschaft in der Liga antreten wollen, zur ersten Runde des Hallencups.

Dabei waren Birte, Ellen, Marina, Michael, Michel, Mike, Sabine, Stephan und Hannes.

Mit dem 1. BC Kreuzberg, TSV Zehlendorf 88 1 und boule devant Berlin 1 hatten wir nicht gerade die schwächsten Gegner. Umso überraschender waren die Ergebnisse der ersten beiden Partien, die zwar nur knapp 3:2 gewonnen wurden, aber mit zwei Siegen wurden unsere Erwartungen doch übertroffen und wir haben uns sehr gefreut. In der letzten Begegnung gingen dann zuerst alle drei Doubletten verloren, so dass die Tripletten für beide Mannschaften fast nur Formsache waren und leider zu null und zu zwölf verlorengingen.

CdB2 war die einzige Mannschaft aller Hallencupteilnehmer, die mit zwei Siegen nicht das A-Turnier erreichte, da nur in dieser Gruppe drei Mannschaften jeweils zwei Siege erreichten – schade für das sehr engagiert spielende Team.

Ein Dank geht an die Ausrichter und deren gute Organisation, die uns rechtzeitig fertig werden ließ, so dass wir im nahegelegenen Steakhaus den gelungenen Tag ausklingen lassen konnten.

Der Zwischenrunde des Hallencups wird das neue Team am 14. Januar 2017 nach Erlte führen.

Euer Daumendrücken wird uns helfen.

Mike R.






November 2016

Die Montags-Sommer-Rangliste ist beendet


1. Platz: Thomas
2. Platz: Burkhard
3. Platz: Michael


Herzlichen Glückwunsch!


Am Montag, den 07. November beginnt die Hallensaison mit der entspechenden Winter-Rangliste.
In Kombination mit dem TuS geht es wieder um 19 Uhr in der Posener Straße los.
Mitglieder zahlen einen Beitrag von 2 Euro, vereinsexterne Besucher zahlen einen Beitrag von 3 Euro.

Allez les boules






August 2016

CdB-Team gewinnt Mini-Mannschafts-Turnier in Boostedt


Am letzten Wochenende konnten sich Ulli, Matthias und Sven in Boostedt durchsetzen.
Nach drei Runden mit insgesamt neun Spielen und neun Siegen konnten sie sich souverän behaupten und als Turniersieger die Reise nach Lübeck antreten.

Herzlichen Glückwunsch!

Thomas






August 2016

Die Alten haben wieder zugeschlagen...


Vor zwei Jahren holte sich das Dreier-Gespann Michel, Michael und Ronald den Landesmeistertitel bei der "55 plus".


Nun, zwei Jahre später, erreicht das eingespielte CdB-Triplette bei der diesjährigen Landesmeisterschaft der Veteranen in Boostedt einen hevorragenden dritten Platz und wird damit als Nord 1 unseren Verband bei den Deutschen Meisterschaften in Bayern vertreten. Die Ersten und Zweiten der LM fahren nicht nach Bayern, damit begründet sich Nord 1 der Lübecker Bouler.

Dazu herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Thomas






Juli 2016

DM-Mixte


Zwei CdB-Paare vertreten den Norden in Tromm.
Mit jeweils 5:2 Siegen bei der LM-Mixte in Boostedt konnten sich sowohl Ulli und Matthias als auch Sabine und Michel als Nachrücker über die Fahrkarten zur DM freuen. Insgesamt fahren sechs Teams aus unserem Landesverband zur DM nach Hessen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß!

Thomas 






April 2016

Rangliste


Die Winterrangliste ist beendet.
1. Michael
2. Thomas
3. Burkhard
Herzlichen Glückwunsch!

Am Montag, den 04. April beginnt die Sommerrangliste. Wie immer beginnen die Spiele am Kanal um 19 Uhr.
Allez les boules!






März 2016

Länderpokal 2016


Für den diesjährigen Länderpokal ging es wieder nach Düsseldorf, wo sich alle zehn Landesverbände miteinander messen wollten. 200 ambitionierte Spielerinnen und Spieler präsentierten sich Samstag farbenfroh in einheitlicher Spielkleidung. Für den Samstag waren sechs und für den Sonntag drei Begegnungen angesetzt. Also, ein langes, anstrengendes und spannendes Wochenende kam auf die Teams der Landesverbände zu.


Fünf SpielerInnen aus Lübeck waren nominiert: Ronja und Ulli für die Damen, Chris für die Jugend, Matthias und Thomas für die Herren.   Hervorheben muss man Chris, der mit seinen 13 Jahren erst ein halbes Jahr lang Boule spielt und auf die Frage, ob er für den Landeskader spielen wolle, spontan zusagte (die Eltern wurden natürlich ebenfalls gefragt...). Dabei hat Chris noch nie ein Bouleturnier bestritten und sich sicherlich auch nur ansatzweise vorstellen können, was da auf die Spieler zukommen würde. Das Jugendteam fing am ersten Tag etwas wackelig an (wie viele andere auch), steigerte sich zum Ende des Tages und gewann dann auch das erste Spiel.

Am Sonntag gab es denn kein Halten mehr - alle drei übrig gebliebenen Begegnungen wurden gewonnen, wobei Chris hinten als Tireur spielte und nicht wenig Kugeln "wegmachte". Übrigens, das Nord-Jugendteam bestand nur aus drei Spielern, was enormen Druck bedeutete, denn weder Katya noch Sverre oder Chris konnten sich, wenn es mal nicht so gut lief, auswechseln lassen. Mit insgesamt vier gewonnenen Spielen hat sich die Jugend des Nordens harmonisch, fair und kämpferisch gezeigt.

Ferner müssen die Frauen erwähnt werden, die mit sechs gewonnenen Begegnungen das zweitbeste Damen-Team des Länderpokals stellte. Insbesondere Ulli, die als Vorlegerin konstant Druck machte, hat viel zum Erfolg beigetragen.

Im Endergebnis errang der Norden einen stattlichen achten Platz, punktgleich mit Rheinland-Pfalz, die den siebten Platz belegten. Damit kann der Norden sehr zufrieden sein. Der Anspruch und die Hoffnung war nicht als letzter das Turnier zu verlassen. Und das ist gelungen! Wir sind realistisch und wissen, dass die Trauben bei dem Ländervergleich sehr hoch hängen, und das sich alle über einen achten Platz freuen dürfen! Gewonnen hat den Länderpokal 2016 Baden-Württemberg. Herzlichen Glückwunsch!

Thomas






September 2016

Die Xer wieder in der Nordliga


 

Am letztem Großspieltag der Saison ging für die Nord- und Verbandsliga in den Lohse-Park der Hafencity nach Hamburg. Teures Pflaster, aber Boule spielen in teilweise schöner Atmosphäre erlaubt. Dies allerdings auf sehr anspruchvollem Gelände, was sich dann auch beim Spielen bemerkbar gemacht hat. Schießen nur auf Eisen, Legen mit viel Gefühl und genauen Aufsatzpunkten. Ausrichter war der HBC - für die gute Idee und Umsetzung einen gemeinsamen Spieltag auszurichten gibt es von hier ein großes Dankeschön! Dieser Spieltag würde über Aufstieg, Abstieg und Verbleib der jeweiligen Ligen entscheiden.

CdB 1 hat die Nordliga leider nicht gehalten. Es konnte wohl noch eine Begegnung gewonnen werden, doch reichen die insgesamt zwei gewonnenen Spiele in der Saison nicht aus, um die Liga zu halten. Hoffentlich gibt es im nächsten Jahr einen guten Neuanfang mit einem eventuellen Wiederaufstieg in die Nordliga.

Die Xer kehren nach einer beständigen und guten Leistung während der Saison wieder in das Norddeutsche Oberhaus zurück. Nach der 2:0 Führung der ersten Begegnung gegen Hot Club gingen allerdings drei Doubletten überrachend verloren. Die erste Niederlage des Jahres sorgte für Ratlosigkeit und betretene Gesichter. Die zweite Partie gegen Neumünster wurde dann klar mit 5:0 gewonnen, sodass der Aufstieg doch noch ausgiebig gefeiert werden konnte.  

CdB 3 konnte Zuhause zwar alle drei Begnungen für sich entscheiden, doch reichte dies leider nicht mehr, um in die Oberliga aufzusteigen. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr!

  Thomas






August 2016

CdB-Team gewinnt Mini-Mannschafts-Turnier in Boostedt


Am letzten Wochenende konnten sich Ulli, Matthias und Sven in Boostedt durchsetzen.
Nach drei Runden mit insgesamt neun Spielen und neun Siegen konnten sie sich souverän behaupten und als Turniersieger die Reise nach Lübeck antreten.

Herzlichen Glückwunsch!

Thomas






August 2016

Die Alten haben wieder zugeschlagen...


Vor zwei Jahren holte sich das Dreier-Gespann Michel, Michael und Ronald den Landesmeistertitel bei der "55 plus".


Nun, zwei Jahre später, erreicht das eingespielte CdB-Triplette bei der diesjährigen Landesmeisterschaft der Veteranen in Boostedt einen hevorragenden dritten Platz und wird damit als Nord 1 unseren Verband bei den Deutschen Meisterschaften in Bayern vertreten. Die Ersten und Zweiten der LM fahren nicht nach Bayern, damit begründet sich Nord 1 der Lübecker Bouler.

Dazu herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Thomas






Juli 2016

DM-Mixte


Zwei CdB-Paare vertreten den Norden in Tromm.
Mit jeweils 5:2 Siegen bei der LM-Mixte in Boostedt konnten sich sowohl Ulli und Matthias als auch Sabine und Michel als Nachrücker über die Fahrkarten zur DM freuen. Insgesamt fahren sechs Teams aus unserem Landesverband zur DM nach Hessen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß!

Thomas 






Mai 2016

Compagnie de Boule Lübecker Vereinsmeister - knapp -



Am 5.5.2016, Himmelfahrt, fand auf dem Platz vom TuS 93 die Lübecker Vereinsmeisterschaft statt. Das Wetter spielte mit, Sonne, Wind und klarer Himmel, geschwitzt haben wir nicht, aber etwas verbrannt sind wir. Es war wirklich knapp, dass die Compagnie de Boule die Lübecker Vereinsmeisterschaft erreicht hat. Auch der Lübecker Boule Club und der Betriebssportverband haben zwei Begegnungen gewonnen.
Nur dadurch, dass wir 9 Teamsiege errungen haben gegenüber 7 vom LBC bzw. 6 vom BSV, wurde der 1. Platz erreicht.

Die Organisation der Veranstaltung war gut, die eingeplanten Pausen von 1 Stunde zwischen den Begegnungen waren nicht so toll, wurden aber zum Glück auch nicht immer eingehalten.

Die Atmosphäre bei den Spielen war den ganzen Tag freundlich und fair, die Bewirtung so gut wie immer. Wir sagen den Ausrichtern und allen Helfern einen großen Dank und freuen uns schon auf die nächste Vereinsmeisterschaft 2017.

Michel






Februar 2016

Aus für die Xer in der Zwischenrunde des Hallencups


In Hamburg ging es für die Xer in der Zwischenrunde um den Einzug in den Finaltag. Die Gegener waren HRC 2, devant Berlin 1 und LBC 1.
Also, die erwartete schwere Gruppe. Alle Begegnungen wurden mit 2:3 verloren. Knappe Niederlagen, die auch die Frage erlauben, weshalb nicht auch mal eine Partie mit 3:2 gewonnen wurde.

Einige "Matchbälle", die aber leider ungenutzt blieben, gab es vor allem in dem entscheidendem Spiel gegen Berlin. Wie üblich wurde das Auslassen der Chancen dann auch bestraft. In der letzten Begegnung waren wir nur noch mit sechs Spieler/Innen vertreten, sodass wir keine Auswechseloptionen mehr hatten. Mit zwei spielenden Frauen mussten wir dann die Begegnung gegen den LBC verloren geben.

Insgesamt haben wir uns gut "verkauft" und hätten sicherlich auch die eine oder andere Begegnung gewinnen können oder müssen. Wobei wir uns immer dabei an die eigene Nase fassen und überlegen, was denn der kleine Unterschied ist, der über Sieg und Niederlage entscheidet. Jedenfalls haben wir etwas, woran wir arbeiten und trainieren können - das ist doch schön!

Der Reiz der Aufgabe ist, die Leistungen im Wettbewerb besser und konstanter abzurufen.

Herzliche Glückwunsch an den ungeschlagenen Gruppensieger "devant Berlin 1" und alles Gute für den Finaltag des Hallencups!

Thomas






Oktober 2015

Die Sommerrangliste ist beendet


Burkhard
Thomas
Herbert
... teilen sich die ersten drei Plätze! Herzlichen Glückwunsch!
Ab jetzt wird montags wieder in der Halle gespielt.





September 2015

Landesmeisterschaft der Frauen


Ulli hat mit Christine Adrianavola und Bianca Barthel die Landesmeisterschaft für Frauen gewonnen und bei der Deutschen Meisterschaft den Poule überstanden. Verloren haben sie gegen BaWü 3, die bis ins Halbfinale gekommen sind!






Mai 2015

Deutsche Meisterschaft im Doublette 2015


Wir gratulieren Burkhard zum Titel des Vize-Meisters!
Im Finale am 16.05. in Halle unterlagen Burkhard Rudolph und sein Doublette-Partner Philippe Jankowski ihren Gegnern Tehina Anania und Manuel Strokosch mit 7:13. 






April 2015

Der Winter ist endlich vorbei!

Seit dem 06.04.2015 gibt es die Sommerrangliste und wir nutzen diesen Anlass,
um den besten drei der Winterrangliste zu gratulieren:

1. Thomas
2. Michael Schw.
3. Michel

Herzlichen Glückwunsch!






Februar 2015

CDB X und der Hallencup


Berlin – Hamburg – Berlin


Schon fast traditionell hat die Mannschaft CDB X auch in der Hallensaison 2014 / 2015 wieder am Hallencup teilgenommen.
Die Auslosung ergab für die Vorrunde einen Ausflug nach Berlin. Dort konnten sich die Mannschaft leider nicht gegen die zwei starken Teams von Boule Deviant und dem BC Kreuzberg durchsetzen.

Zwar wurden die entscheidenden Spiele nur knapp, aber am Ende dann doch verloren. Dies bedeutete für uns, dass wir in der Folge weiter in der B-Runde antreten konnten. In einer ausführlichen Teambesprechung wurde noch in Berlin der Tag analysiert. In der “a.m. to p.m. Bar” gab es dann keinen Zweifel mehr. Wir haben überragend gespielt und unser Ausscheiden war ausschließlich auf Platzfehler zurückzuführen.
Die Zwischenrunde führte uns dann nach Hamburg. Dort konnten wir uns mit 10:5 gewonnen Spielen als Tabellenerster durchsetzen.
Das Ergebnis: wieder nach Berlin und eine Planänderung: anderes Hotel, erfolgreichere Spiele und dann eine andere Bar.

Bis auf unseren “Weltreisenden” konnten auch alle Teammitglieder und so fuhren 9 hochmotivierte Bouler zum Finale nach Berlin.
In den ersten beiden Runden konnten wir uns gegen die Teams aus Krähenwinkel und Bielefeld durchsetzen. Im Endspiel ging es gegen das Team von La Boule Rouge Dresden. Das Triplette Mixed spielte furios und ließ den Gegner zu keiner Zeit eine Chance.
Trotz verbissener Aufholjagd ging das zweite Triplette leider verloren und Dresden schaffte den Ausgleich zum 1:1.

Nachdem zwei der drei Doubletten beendet waren stand es 2:2 und die Spannung war auf beiden Seiten fast greifbar.
In der letzten Partie hatten beide Teams die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden.
Am Ende gelang Dresden ein knapper (verdienter) 13:12 Sieg und damit der 3:2 Gesamtsieg.
Glückwunsch!
Was bleibt : Es hat Spaß gemacht und die Stimmung im Team war super! Jeder hat sich für den anderen gefreut, ihn angefeuert und gejubelt.





Goldmedaille Sportler des Jahres 2014 der Stadt Lübeck:


Burkhard Rudolph (3x Deutscher Meister) wird vom Bürgermeister Bernd Saxe im Audienzsaal mit der Sportplakette der Stadt Lübeck geehrt. Lieber Burkhard, wir gratulieren dir herzlich zu dieser sportlichen Leistung!








Mai 2014

Wir gratulieren!


Unser Mitglied Burkhard Rudolph hat nach den Erfolgen der letzten Jahre in diesen Jahr bei der deutsche Meisterschaft Doublette mit seinem Partner Phillipe Jankowski die Vizemeisterschaft erreicht und beim Gewinn der deutschen Meisterschaft Triplette mit Jean-Luc Testas und Phillipe Jankowski noch einen weiteren Erfolg drauf gesetzt.
Herzlichen Glückwunsch!
Jetzt hat es endlich in der Königsdisziplin Triplette mit dem Deutschen Meistertitel 2014 geklappt.
Nach dem Vizemeister Doublette in diesem Jahr ein schönes Saisonergebnis.



Die amtierenden Deutschen Meister Triplette: Burkhard Rudolph, Jean-Luc Testas und Philippe Jankowski






Januar 2014

Die Xer verabschieden sich vom Hallencup!


Die Unebenheiten auf dem Platz, die Rückenschmerzen, die schlaflose Nacht, die falschen Kugeln, der Wind in der Halle, die Erkältung vor fünf Wochen, die Zeitumstellung, das Erdbeben in der Nähe...
Was wäre Boule ohne Ausreden? Was wäre Boule ohne "spannende" Gründe nicht gewonnen zu haben? :-)
Für den Hallencup haben wir uns nach dem Sieg des B-Turniers im letzten Jahr und dem fünften Platz im A-Turnier vor zwei Jahren deutlich mehr vorgenommen, aber es kam leider anders, als wir erwartet hatten. Bei allen Analysen und Erklärungsversuchen bleibt festzuhalten, dass wir wohl bei diesem Hallencup einfach nicht gut genug waren.

So einfach ist Boule!
Beim nächsten Hallencup versuchen wir es erneut!
Ein groß es Dankeschön an die Ausrichter!

Thomas




November 2014

Die Xer ziehen es wieder vor das B-Turnier vom Hallencup zu rocken!


Nachdem beim letzten Hallencup das B-Turnier gewonnen wurde, haben wir uns wieder auf das B-Turnier gestürzt. Allerdings haben wir es so nicht eingeplant, aber manchmal kommt es anders, als man sich vorgenommen hat.
Am Wochenende in Hamburg sind die ersten beiden Begegnungen gegen HRC und Rettmer verlorengegangen.
Die letzte gewonnene Begegnung gegen die Linkebouler aus Berlin konnte nicht verhindern, dass wir ins "B" mussten. Nicht schlimm, wir freuen uns darauf!

Thomas




März 2013

2. Hallen-Frauen-Turnier in Lübeck


Am 17.3.2013 trafen sich 18 Frauen zum 2. Lübecker Frauenturnier.
Es wurden 4 Runden Supermelée gespielt. Die ersten drei Plätze belegten Ilka Hasse, Angela Gabler und Eddi Röske-Weber.
Es hat allen wieder sehr viel Spaß gemacht. Alle freuen sich auf das nächste Jahr.

Ilka







Februar 2013

Die Xer gewinnen das B-Finale des Hallencups


Nach dem Ausscheiden im A-Turnier des Hallencups ging es für die CdB-X erstmalig in das B-Turnier. über die Zwischenrunde in Hamburg kamen wir in das Finale, welches in Schüttorf ausgetragen wurde.
Nach entspannter Fahrt gen Schüttorf konnten wir früh in unserem Hotel einchecken und Boule-Atmosphäre in der dortigen Boule-Halle genießen. Anschließend stärkten wir uns im Restaurant und in unserer Unterkunft, um für den Finaltag fit zu sein. Wie immer, bei solchen Veranstaltungen, kamen wir vielleicht doch etwas zu spät ins Bett.

Pünktlich um 10 Uhr begann der Finaltag. Die ersten Gegner waren die Bouler vom Paul-Lincke-Ufer aus Berlin, gegen die wir souverän mit 4:1 gewinnen konnten. Nachdem in unserer Gruppe Hamboule den ABC 2 schlagen konnte, mussten wir gegen die Hambouler ran. Es war das erwartet spannende und nervenaufreibende Spiel, was wir 3:2 für uns entscheiden konnten. Schließlich und endlich gewannen wir das Finale gegen Nenndorf deutlich 5:0 und somit das B-Turnier.

Es war ein tolles Wochenende, welches wir nur mit sechs Leuten aus unserer Mannschaft erleben konnten, da Söhnke, Matthias und Kai-Uwe verhindert waren. An dieser Stelle herzliche Grüße, denn die Vorrunden konnten wir zusammen bestreiten, und gefühlt haben wir das Finale gemeinsam gewonnen. Ein Lob für das Orga-Team des Hallencups, die wieder einmal mit viel Engagement ein großes Boule-Event, mit immerhin 64 Mannschaften aus fünf Bundesländern, auf die Beine stellen konnten.

Thomas







Januar 2013

Bericht aus Berlin


Am Ende fehlte nur ein einziger Punkt gegen die Lincke-Bouler-2, um das Finale in Schüttorf zu erreichen -
aber wir hatten trotzdem viel Spaß (OK, es war ja auch erst 9:43 – aber eigentlich sahen wir um 21:43 noch genau so gut aus ...)
Unser Dreamteam: Rainer, Norbert, Eddi, Brigitte, C-Laus, Hannes, Michael und Ronald.
Danke auch noch mal an Peter für die aktive Unterstützung in der Vorrunde in Hamburg!







Sommermeister 2013 ist Christian
Herzlichen Glückwunsch!





März 2012

Erstes Hallen-Frauen-Turnier in Lübeck


Am 18.03.2012 lud ich zum ersten Frauenturnier in der Lübecker Halle ein.
14 Frauen sind dem Ruf gefolgt. Es wurde Supermelée gespielt. Vier Runden wurden gespielt. Von Anfängerinnen, die noch nie eine Kugel geworfen haben, bis zur Bundesligaspielerin und Auswahlspielerin war alles vertreten.

Es wurde sehr konzentriert, mit Ehrgeiz, aber auch mit viel Spaß gespielt. In einem waren sich die Frauen einig: Einmal die Verantwortung für ein Spiel zu übernehmen und die Taktik zu bestimmen, war für viele ein ganz neues, aber ein sehr angenehmes Gefühl.

Die Schusspositionen, die meistens die Männer innehaben, mal auszuführen, gab Selbstvertrauen. Im nächsten Jahr gibt es wieder ein Turnier und ich hoffe, dass es dann noch mehr Frauen werden.


Die ersten Drei:

1. Platz: Angela Kallen
2. Platz: Lisa Repenning
3. Platz: Eddi Röske-Weber


Bedanken möchte ich mich ganz besonders bei Dietmar Gabler, der die Turnierleitung mit übernahm und uns Frauen mit Getränken versorgte.
Zum Essen brachte jede Frau etwas mit, so das wir ein üppiges Mahl hatten. Besuch von ein paar Männern hatten wir auch.

Ich bedanke mich bei den Frauen und bis nächstes Jahr.
Ilka


Fotos Frauenturnier





Lübeck Open


28 Teams aus Lübeck genossen bei schönem Wetter die lockere Atmsphäre auf dem Bouleplatz am Kanal.
Die Organisatoren, Matthias und Thomas, waren mit der Resonanz zufrieden, Auch der BSV trat mit einigen Teams an.
Gespielt wurde in Pools, so dass jedes Team mindesten vier Spiele genießen konnte.
Schließlich gewannen Sven und Michel das A-Turnier und damit auch die begehrten Pokale.
Wir bedanken uns für das nette Feedback und hoffen, dass wir das Lübeck Open im nächsten Jahr wiederholen können oder auch mal den einen oder anderen Spieler auf dem Boule-Platz begrüßen dürfen.

Thomas


Fotos Lübeck Open





Hallen Cup Finale 2010/2011


Nachdem neben Petra und Frank nun auch noch Jonas ausfiel, ist CdB 1 mit einer Rumpftruppe von nur noch 6 Spielern angetreten und hat sich mehr als achtbar geschlagen.
Dem Auftaktsieg von 3 : 2 gegen die SGF Bremen folgte ein knappes 2:3 gegen den Favoriten VFPS Osterholz.
Im darauf folgenden Platzierungsspiel behielt CdB 1 mit 4:1 gegen PC Varel die Oberhand und konnten sich punktgleich mit den Zweit- und Drittplatzierten über einen 4. Platz freuen.


Endstand:

1. VFPS Osterholz 3 : 0 Siege
2. ABC Hamburg 2 : 1 Siege, 10 : 5 Spiele
3. HRC 2 Hamburg 2 : 1 Siege 9 : 6 Spiele
4. CdB 1 Lübeck 2 : 1 Siege 9 : 6 Spiele






Vereinsmeister


2012

Doublette: Christian Husmann, André Lück




2011

Doublette: Christian Husmann, Kai-Uwe Preuß

Triplette: Angela Kallen, Peter Kallen, Teja Trüper




2009

Triplette: Nicole Michaelis, Sven Mühlsiegl, Thomas Müller




2008

Triplette: Nicole Michaelis, Sven Mühlsiegl, Thomas Müller

Tireur: Thomas Müller




2007

Triplette: Frederik Baumann, André Lück, Söhnke Staude

Tireur: Thomas Müller




2006

Triplette: Jochen Stiebeling, Mauricio Stooß , Reinhard Schwertfeger