Die Liga


Die Liga-Mannschaften

April 2018

Erster Ligaspieltag der CdB 4 in Viöl


Viöl im schönen (und entlegenen) Nordfriesland war das Ziel am ersten Ligaspieltag der Oberliga A der Compagnie de Boule 4.
Erwartet wurden wir von den Mannschaften Lübecker BC 1 und Idstedter PC 1. Unser im Vorjahr erfolgreiches Team, mit leider einem Abgang und ergänzt durch zwei Neuzugänge, sah dem ersten Saisonspiel erwartungsvoll entgegen. Fast vollzählig am Spielort zusammengekommen, oblag es unserem Mannschaftsführer Ronald, die einzelnen Partien erfolgversprechend zu besetzen, die Parole Klassenerhalt vor Augen.
Wir hatten in unterschiedlichen Kombinationen trainiert, nun war die Tagesform entscheidend. Während wir dem LBC 1 unterlagen, gingen wir aus der Begegnung mit dem IPC 1 siegreich hervor und waren mit diesem Ergebnis zufrieden. Wir hatten einen attraktiven Spieltag auf einem ansprechenden Gelände mit ausgezeichneter Infrastruktur und hervorragenden Gastgebern! Ein großes Lob und bis zum nächsten Mal.

Christina





April 2018

Startschuss Nordliga 2018


 

Der Schrevenpark in Kiel begrüßte die Spielerinnen und Spieler mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen. Wie es üblich ist, müssen vereinsinterne Teams am ersten Liga-Spieltag direkt am Anfang gegeneinander antreten. So kam es gleich zu der Begegnung der Xer gegen die neu aufgestellte Mannschaft CdB 1 um Lasse, Felix und Bianca.
Es wurde das erwartet schwere Spiel gegen die neue und sehr homogen agierende Truppe. Knapp mit 3:2 konnten sich die Xer durchsetzen, wobei die beiden Tripletten morgens verloren gingen. In der Doublette-Runde zeigten sich die Xer wacher und gewannen ihre Partien recht deutlich. Die anschließende Begegnung verloren die Xer gegen HRC 1 in einem sehr engen Spiel, wohingegen sich CdB 1 souverän gegen
ABC 1 durchsetzen konnte.  
Man kann eine spannende Saison prognostizieren, wobei es keinen richtigen Favoriten zu geben scheint. Der nächste große Spieltag, der am 26. Mai in Lübeck am Kanal stattfindet, wird sicherlich einiges ans Tageslicht bringen.

Thomas







April 2018

Guter Start für CdB17


Die dritte Ligamannschaft (CdB17) ist am 21. April in Bad Segeberg in die neue Ligasaison der Regionalliga B gestartet. Ellen, Inge, Marina Mike R., Stephan und Uwe spielen die zweite Saison und nach dem Ausscheiden von Rainer ergänzt uns Claus, ein alter Kämpe, der mit seinen Ecken und Kanten genau zu uns passt – willkommen Claus.
Los ging’s gegen SG Elmshorn 1, eine Truppe, die schon lange zusammen spielt, aber erst jetzt zur Liga gefunden hat. 13:10 und 10:13 nach den Tripletten hätte nicht passieren sollen und das am Ende erreichte 2:3 war sicher nicht unser Ziel. Wie unterschätzt Elmshorn war, zeigte sich nach der zweiten Begegnung: Platz 2 mit zwei Siegen nur knapp hinter Red Boule, die wie in jedem Jahr hervorragende Gastgeber waren – wir kommen gerne in 2019 wieder.
Bei der zweiten Begegnung standen wir Boostedt 1 gegenüber, nach zwei gewonnenen Tripletten wurden die Doubletten sorgfältig geplant, eine etwas unübliche Aufstellung gewählt und es war richtig, das 4:1 am Ende brachte uns im Zwischenstand auf Platz 3 in der Tabelle, von dem aus wir nach Höherem streben.
Bis hier könnte dieser Beitrag auch unter „Liga“ stehen, aber wir sind eben nicht nur eine Ligamannschaft. Bei der LM Doublette starten alle Mannschaftsmitglieder einschliesslich unseres Gastspielers Mike C., der in diesem Jahr noch mit einer NRW-Lizenz spielt, denn wir wollen auch in 2018 unser Zusammenspiel weiter verbessern.
Dazu nutzen wir Meisterschaften und Turniere, in denen wir in den unterschiedlichsten Kombinationen aber immer möglichst komplett antreten, Mannschaft wird bei uns gelebt. Wer sich davon angesprochen fühlt, möge sich melden, wir sind offen für Neue(s).

Mike

 




September 2017

Der letzte Großspieltag von CdB X in der Nordliga!


Hätte man uns vor Beginn der Saison nach unserem Wiederaufstieg von der Verbandsliga in die Nordliga einen 3. Platz prognostiziert, wir hätten ihn sofort genommen. Am letzten Spieltag war dann aber eigentlich noch alles möglich ..., aber leider erwischten wir keinen optimalen Start. Gegen die zweite Mannschaft vom HRC , die bis dahin noch keine Begegnung in dieser Saison gewonnen hatten, mussten wir uns mit 1:4 Spielen geschlagen geben. Die Hamburger kamen mit dem steinigen Untergrund einfach besser zurecht als wir.

So reichte dann unser abschließender Sieg mit 3:2 gegen Hamboule in der letzten Begegnung der Saison dann „nur“ zu Platz 3 in der Rangliste. In der Rückschau sind wir sehr zufrieden und besonders schön war dann auch unser Saisonabschluss beim Italiener an der Obertrave bei herrlichem Spätsommerwetter, gutem Essen und besonders viel leckerem Rosewein.

Herzliche Glückwünsche an den Meister LBC1 und den Vizemeister ABC1, von denen wir dann an der Obertrave noch einige Spieler zu einem Schwätzchen wiedertrafen. Wir freuen uns auf den bevorstehenden Hallen-Cup und die nächste Saison!!

Ulli






September 2017

CdB 3 – Ligasaison


Seit Jahresbeginn nimmt mit CdB 3 eine neue Mannschaft am Ligaspielbetrieb teil. Ellen, Inge, Marina, Rainer, Stephan und Uwe sind mit mir am ersten Ligaspieltag der Regionalliga B angetreten, um herauszufinden, ob wir eine Mannschaft werden können. Ein Sieg gegen Redboule und zwei verlorene Begegnungen gegen Torpedo Rote Sau und LBC3 zeigten noch nicht das gewünschte Ergebnis. Die Zeit bis zum zweiten und letzten Spieltag wurde von allen reichlich genutzt, um bei Meisterschaften und Turnieren gemeinsam in den unterschiedlichsten Kombinationen anzutreten und weiter viel auszuprobieren.

Der zweite Spieltag wurde mit Spannung erwartet, ein 3:2 gegen Boostedt1 zeigte eine gute Mannschaftsleistung. Allerdings waren dann zwei verlorene Tripletten gegen den BSV Lübeck nicht der Start, den wir für die letzte Begegnung erwartet hatten. Doch dann stellten zwei gewonnene Doubletten den idealen Spannungsbogen her, der mit dem 12:12 im letzten Doublette seinen Höhepunkt erreichte - und mit dem gewonnenen 13:12 war für uns klar, dieser Kampfgeist zeigt, dass wir eine Mannschaft geworden sind.

Bei leckerem Essen in Timmdorf bei Kasch wurde dann beschlossen, daß wir in 2018 mit dieser Mannschaft wieder antreten wollen, allerdings gerne um einen oder zwei Mitspieler verstärkt, vorzugsweise auf der Tireur-Position. In der Wintersaison nehmen wir wieder am Hallencup teil und freuen uns schon, herauszufinden, wer mit uns spielen wird, nicht nur in der Liga, sondern auch bei Meisterschaften und Turnieren.
Auf dem Spielfeld hoch konzentriert, aber außerhalb nicht Alles zu ernst nehmen, Turniererfahrung sammeln, Spaß haben und mit einem Augenzwinkern miteinander umgehen – wer so spielen möchte, ist bei uns richtig.

Mike R.






September 2017

Letzter Ligaspieltag des CdB 4 am 02.09.2017 (Meister 2017)


Am 02.09.17 war die Mannschaft des CdB 4 Ausrichter des letzten Spieltages in der Regionalligastaffel C.
Hier kam es im 1. Spiel gleich zur möglichen Vorentscheidung, da der Tabellenerste (CdB 4) gegen den Tabellenzweiten (Petanque Kronshagen) antreten sollte und es kam wie es kommen musste. Ein Triplette wurde gewonnen und eines verloren. Jetzt waren die Doubletten ausschlaggebend. Der CdB 4 hatte das glücklichere Händchen und konnte am Ende 3:2 gewinnen. Damit war eigentlich alles entschieden.
Wir wollten allerdings die Saison ohne Niederlage beenden und so musste und wurde dann auch im letzten Spiel Bad Segeberg (4:1) bezwungen. Jetzt stand der Aufstieg in die Oberliga endgültig fest.
Der Dank gilt der ganzen Mannschaft, es hat richtig Spaß gemacht.

F.L. + B.R.





April / Mai 2017

Schöner Auftakt für die 4. Mannschaft


Am ersten Spieltag mussten wir nach Brammer fahren. Das Gelände war gut vorbereitet, die Verpflegung war gut.
Spielerisch konnten wir auch überzeugen, wir haben unsere beiden Begegnungen gegen Hamboule und BSV Lübeck gewonnen.
Dadurch landeten wir aber nur auf dem 3. Platz, weil Brammer und Kronshagen auch zwei Begegnungen gewonnen hatten.
Beim 2. Spieltag bei Hamboule mussten wir erst gegen Mittag antreten. Aber das tat unserer Spielfreude keinen Abbruch.
Auch bei Hamboule konnten wir die zwei Begegnungen gegen Dänischenhagen und Brammer gewinnen.
Leider ist die Tabelle noch nicht auf dem neuesten Stand, aber ich denke, wir sind jetzt auf Platz 1.

Michel





Mai 2017

Ein großer Tag für die Xer

 

Gutgelaunt und voller Motivation ging es morgens für die Nordligisten zum HRC nach Hamburg. Vielleicht lag die Vorfreude am tollen Wetter, oder weil wir unterschwellig ahnten, dass sich der Tag für uns besonders gut entwickeln sollte.

Drei Begegnungen galt es zu absolvieren — also ein richtig langer und anstrengender Tag bei knapp 30° im Schatten würde auf uns warten… Unsere Ansage war, mindestens einen Sieg an diesem Tag mit nach Hause zu nehmen.

Als erster Gegner wartete ABC 1. Die zu erwartende schwere Aufgabe, die sich zu einem langen kampfbetonten Spiel entwickelte. Beim Spielstand von 2:2 sollte die letzte Partie die gesamte Begegnung entscheiden. Für den ABC spielten Göster und Toddo, unser Doublette wurde mit Sven und Burkhard besetzt. Mit neun Punkten auf dem Konto spielte Sven eine erste zu kurz geratene Kugel vor die Sau, die Göster rechts deutlich überbot. Mit der zweiten etwas zu fest gespielten Kugel traf Sven etwas glücklich die eigene Kugel, die die andere vorspielte, sodass vorne die Bahn mit zwei guten Kugeln von uns belegt war. Die Xer entschieden sich auf die rechts liegende Kugel von Göster zu schießen. Burkhard traf mit dem ersten Schuss — zwei Punkte bei uns. Darauf verlegten die ABCer alle fünf übrig gebliebenen Kugeln und ließen darüber hinaus relativ viel Platz für die 12 und 13. Sven blieb mit seiner "Dritten" zu kurz und Burkhard schaffte mit seiner letzten Kugel den 12 Punkt. Also ging es mit etwas Angst und der Hoffnung weiter, dass sich die vertane Chance nicht rächen würde. Die darauf folgende Aufnahme gewann der ABC, aber anschließend konnte wir den "Sack" zumachen. Auch ein Sauschussversuch von Toddo und die letzte Kugel von Göster retteten den ABC nicht mehr. Die erste Begegnung war gewonnen.

  Mit großer Euphorie ging es gegen Kiel weiter — recht klar mit 4:1 sollte diese Begegnung gewonnen werden.

Zum Schluss eines langen Tages wartete noch der HRC 1 auf uns. Doch bevor die letzte Begegnung losgehen konnte, mussten alle direkt auf das HRC-Gelände umziehen, da im Stadtpark ein Konzert stattfinden sollte und die Allee dorthin nicht mehr mit Boulisten blockiert werden durfte. Alan Parsens Projekt wollte diesen tollen Tag mit alten Liedern abrunden, was übrigens auch sehr schön war und vor allem Flummy zum Ende hin zu beflügeln schien…  

So ging es also mit etwas Verspätung auf neuem Gelände weiter. Nach beiden Tripletten stand es 1:1. Und so erwartete uns eine spannende Doublette-Runde. Ulli und Thomas gewannen ihr Mixte als erste Partie, sodass nur noch Daumen drücken blieb. Flummy und Christian lagen zurück, weil Flummy nicht so recht im "Legemodus" war. Burkhard und Sven führten. Frazy hatte schon die Schuhe ausgezogen und genoss die Atmosphäre. Flummy und Christian "drehten". Bei Burkhard und Sven kam Alan für den HRC in die Partie. Diese beiden Spiele zeigen was "Drehen" und Einwechslungen" ausmachen können… Alan brachte als Leger nur zwingende Kugeln und damit Sven und Burkhard aus dem Rhythmus. Flummy konnte mit einem Male schießen und hervorragend nachlegen, wobei Christian vorne ordentlich Druck machte. Die Konsequenz war nicht überraschend — bald lag die 13 bei den Xern… Damit wurde auch die dritte Begenung gewonnen.

Den ganzen Tag wurden mit Liveticker-Nachrichten unsere fehlenden Mannschaftskameraden auf dem Laufenden gehalten. Wir Spielenden erfuhren dafür ständig Zuspruch und Unterstützung aus der Ferne — einfach ein geiles Team!!!    

Thomas





 

CdB X mit gelungenen Saisonauftakt


 

Nachdem der Mannschaft der direkte Wiederaufstieg in die Nord-Liga gelungen war, sollte der Saisonauftakt in Kiel auch erfolgreich gestaltet werden. Leider waren schon vor dem Spieltag einige Ausfälle absehbar, so dass ohne Flummy, André und Burkhard geplant werden musste. Erfreulicherweise konnte unserer alter Weggefährte Christian Husmann wieder gewonnen werden. Christian verstärkte die Mannschaft von der ersten Kugel an und es entwickelten sich spannende Spiele. Bei eher mäßigen Wetter und recht liebloser Ausrichtung durch die Heimmannschaft, konzentrierten sich alle auf die vor ihnen liegenden Aufgaben.

Leider reichte es am Ende gegen einen stark aufspielenden LBC nicht. Der LBC siegte verdient mit 4:1.
Das Team konnte aber auch einiges an Positivem aus den Begegnungen ziehen und in die nächste Begegnung übertragen.

Gegner war der ABC 2, der seine erste Begegnung ebenfalls verloren geben musste. Umso wichtiger war es für uns jetzt, einen Sieg einzufahren. Das Triplette Mixed erwischte einen Auftakt nach Maß und schlug das gegnerische Team zu Null. Diesen Rückenwind konnte das Team mitnehmen und der Schwung führte uns zu einem ungefährdeten 4:1 Sieg.

Das Resümee : Kür verpasst, Pflicht erfüllt.
Jetzt gilt es, den zweiten Spieltag anzugehen und mit ein wenig Mehr an Spielpraxis erfolgreich aufzutreten.

Matthias





Wir haben eine 4. Mannschaft in der Regionalliga


Am 23.11.2016 traf sich die bisherige 3. Mannschaft im Restaurant Phoenix mit am Ligaspiel interessierten, um eine 4. Mannschaft zu gründen. Es waren 14 Personen anwesend, 3 Interessierte waren verhindert, hatte aber ihre Teilnahme am Ligabetrieb zugesagt. Die Diskussion verlief sehr konstruktiv und zielorientiert. Nach einigen unterschiedlichen Vorschlägen und Ideen haben sich die Anwesenden auf folgende Mannschaftszusammenstellung geeinigt.

3. Mannschaft
Mannschaftsführer: Mike
Chris
Ellen
Inge
Marina
Rainer
Stephan
Uwe P.

4. Mannschaft
Mannschaftsführer: Frank und Ronald
Birte
Brigitte
Hannes
Michael
Michel
Sabine
Uwe A.





Die Liga-Spieltage


22.04.2017, 27.05.2017 und 02.09.2017






September 2016

Die Xer wieder in der Nordliga


 

Am letztem Großspieltag der Saison ging für die Nord- und Verbandsliga in den Lohse-Park der Hafencity nach Hamburg. Teures Pflaster, aber Boule spielen in teilweise schöner Atmosphäre erlaubt. Dies allerdings auf sehr anspruchvollem Gelände, was sich dann auch beim Spielen bemerkbar gemacht hat. Schießen nur auf Eisen, Legen mit viel Gefühl und genauen Aufsatzpunkten. Ausrichter war der HBC - für die gute Idee und Umsetzung einen gemeinsamen Spieltag auszurichten gibt es von hier ein großes Dankeschön! Dieser Spieltag würde über Aufstieg, Abstieg und Verbleib der jeweiligen Ligen entscheiden.

CdB 1 hat die Nordliga leider nicht gehalten. Es konnte wohl noch eine Begegnung gewonnen werden, doch reichen die insgesamt zwei gewonnenen Spiele in der Saison nicht aus, um die Liga zu halten. Hoffentlich gibt es im nächsten Jahr einen guten Neuanfang mit einem eventuellen Wiederaufstieg in die Nordliga.

Die Xer kehren nach einer beständigen und guten Leistung während der Saison wieder in das Norddeutsche Oberhaus zurück. Nach der 2:0 Führung der ersten Begegnung gegen Hot Club gingen allerdings drei Doubletten überrachend verloren. Die erste Niederlage des Jahres sorgte für Ratlosigkeit und betretene Gesichter. Die zweite Partie gegen Neumünster wurde dann klar mit 5:0 gewonnen, sodass der Aufstieg doch noch ausgiebig gefeiert werden konnte.  

CdB 3 konnte Zuhause zwar alle drei Begnungen für sich entscheiden, doch reichte dies leider nicht mehr, um in die Oberliga aufzusteigen. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr!

  Thomas






Mai 2016

Die Xer auf Wiederaufstiegskurs


Die Mannschaft wurde am zweiten Spieltag ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte sich gegen alle Konkurrenten durchsetzen.
Zunächst ging es gegen Tarup, wobei es mit 3:2 knapper ausfiel, als uns lieb war. Anschließend konnten wir uns gegen Eimsbüttel ebenfalls 3:2 durchsetzen. Erst gegen Kiel 2 wurde es mit 4:1 deutlich entspannter.

Eine komplette Mannschaftsleistung trug zum Erfolg bei und lässt uns bei nur einem Sieg am letzten Spieltag den Wiederaufstieg feiern. 
CdB 1 wahrt sich mit einem wichtigen Sieg am zweiten Spieltag auf dem Heimplatz die Chance bei noch zwei weiteren Siegen am letzten Spieltag in Hamburg die Nordliga zu halten. Wir drücken die Daumen! 

Die Mannschaft CdB 3 scheint mit zwei Niederlagen in der Regionalliga noch nicht angekommen zu sein. Vielleicht war auch die Abwesenheit von Michel ein Grund für die knapp verlorenen Spiele. 

Thomas






April 2016

Der erste Ligaspieltag


Am 23.04. richtete der CdB den Großspieltag der Verbandsliga des Petanqueverbandes Nord aus. Die Wettervorhersage ließ Kälte und Regen erwarten.
Petrus war den insgesamt 8 Mannschaften gnädig und das Wetter hielt nicht, was versprochen war. So konnten alle Teams trocken und vom gemeinschaftlichen Catering bestens versorgt den Wettbewerb beginnen.
Unsere Mannschaft, CdB X, hatte sich als Absteiger aus der Nordliga einen guten Start in die neue Saison als Ziel gesetzt. Auch wenn mit Heide ein erfahrendes und spielstarkes Team als Auftaktgegner begrüßt wurde. Die Xer fanden schnell ins Spiel und die Bank feuerte das Team immer wieder an. Notwendige Einwechslungen trugen ihre Früchte und Heide konnte mit 4:1 geschlagen werden.
Mit dem Rückenwind des Sieges ging es dann gegen den Mitabsteiger Kiel I. Hier stand die Revanche für die Niederlage  im letzten Jahr auf dem Programm.
CdB X konnte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem deutlich besseren Legespiel  überzeugen. Die logische Konsequenz war auch in dieser Begegnung ein deutliches 4:1 und der damit verbundene Heimsieg.

Jetzt gilt es,  am nächsten Spieltag die Miniserie auszubauen!

Matthias


Fotos von Ulli






Oktober 2015

Die Saison ist vorbei


Nur die "Erste" hat die Nordliga halten können. Dazu herzlichen Glückwunsch!
Die Xer verabschieden sich für hoffentlich nur kurze Zeit, um dann ganz oben wieder anzugreifen.
Die neu gegründete "Dritte" hat die erste Saison gut hinter sich gebracht und wird im nächsten Jahr bestimmt ebenfalls nach Höherem streben.

Thomas






April 2015

Die CdB 3 startet in die Regional-Liga C



Unsere neugegründete Mannschaft, bestehend aus alten Hasen und Boule-Neulingen, startete in Segeberg endlich in die Saison 2015!
Wir sind sehr gut mit einer gewonnenen Begegnung in der Tag gekommen, mussten uns aber in der zweiten Partie knapp geschlagen geben.
Aus dem gesicherten Mittelfeld heraus, freuen wir uns auf den nächsten und zugleich letzten Spieltag auf unserem schönen Platz an der Falkenstraße.

Birte






Mai 2015

Die Nordliga zu Gast in Lübeck im Mai 2015



Bei leichten und kühlen Regenschauern ging es Samstag relativ ungemütlich los, bevor sich die Sonne irgendwann entschied durch die Wolkendecke zu dringen.

Für die Heimmannschaften des CdB blieb der Tag doch recht durchwachsen. Jeweils ein Sieg konnten die Teams nur auf ihrer Habenseite verbuchen, sodass die "Erste" sich damit aus dem Titelkampf verabschiedete und sich die Xer weiterhin um den Klassenerhalt Sorgen machen müssen.

Nach "oben" bleibt es jedoch in der Liga sehr spannend, denn beide Titel-Favoriten (HRC 1 und ABC 1) verloren jeweils ein Spiel. Erst der letzte Spieltag bringt es dann an den Tag - wer absteigt und wer Meister wird und damit bei der Bundeliga-Relegation mitmischen darf. Zumal dann HRC 1 und ABC 1 aufeinander treffen.

Ein großes Dankeschön an die "Erste" vom CdB, die den Spieltag ausgerichtet hat und trotz des Ausfalls von Tom ein tolles Catering anbieten konnte. Ebenfalls ein Dankeschön an Karim, der dabei alles unter seiner Aufsicht hatte - auch ohne Gemüse!  

Thomas


hier geht's zu den Fotos von Anja, Frazy und Thomas





April 2015

Die Nordliga-Saison 2015 ist eröffnet


Am Samstag, dem 18.4. 2015, begann unter strahlendem Sonnschein die Ligasaison 2015 in Hamburg beim HRC im Stadtpark.
Beide Lübecker Mannschaften CdB 1 und CdB 2 - eigentlich die X-er genannt.


Hier seht ihr uns zusammen vor den Spielen in bunter Mischung dem Wetter entsprechend um die Wette strahlend. Nur eine X-erin (Anja) wurde vom Fotografen (Manfred) auf allen Fotos der Lübecker ausgeklammert. Nur er weiß warum. Lediglich zwei Sizilien-Heimkehrer fanden die Temperaturen trotz dämmender mehrfach Beschichtung vielleicht etwas frisch.

Unmittelbar nach dem gemeinsamen Gruppenfoto kam es dann zum obligaten Erstrundenspiel zwischen CdB 1 und CdB 2 mit einem für die
X-er etwas deprimierenden Ausgang von 4:1 für CdB 1. Vielleicht waren wir in der Breite etwas besser aufgestellt, so dass selbst der Totalausfall des hier schreibenden Sizilien-Rückkehrers nur marginal auffiel. Gleichzeitig spielte HRC 1 gegen HRC 2 und ABC 1 gegen ABC 2 mit jeweiligen Gewinnen wie in der Lübecker-Begegnung für die 1. Mannschaften.


In der 2. Begegnung trafen die X-er auf den ABC Hamburg 2. Eine lösbare Aufgabe dachten sich die X-er nach dem Gewinn der beiden Tripletten. Doch dann kam das böse Erwachen in der Doublette-Runde. Alle drei Spiele gingen verloren. Irgendetwas stimmte an diesem Tag nicht so ganz. Zuviel Sonne, Sonnenbrand oder eine zu dunkle Sonnenbrille? Möglicherweise fehlte das Quäntchen Glück bei einzelnen Aktionen, wo man anstatt mit drei Punkten aufgrund eines Streifschusses mit einem Gegenpunkt aus der Aufnahme ging. Der Mannschaftsgeist ließ jedenfalls den Kopf hängen und die aufgekratzte Stimmung vor den Spielen machte einer ungewissen Sorge Platz. Für die X-er folgen auf eigenem Platz als nächste Begegnungen ABC 1 als nicht zu verachtende Gegner, der HRC 1 als derzeitige Nummer 1 und der HRC 2, der mit Sicherheit bezwungen werden muss. Kniet euch rein, alle haben mal einen schlechten Tag.

Der CdB 1 traf in der 2. Runde auf seinen Angstgegner HBC 1. Immer gingen die Spiele trotz einer eindeutigen Führung nach erspielten Punkten letztendlich verloren. Das sollte sich diesmal ändern. Das Motto war Respekt, Demut aber Entschlossenheiten. Ganz im Sinne Yogi Löws konzentriert, fokussiert aber tiefenentspannt. Nach den Tripletten stand es ausgeglichen 1:1. Bitte nicht wieder. Aber dann zeigten zwei unserer Doubletten was wirklich in ihnen steckt. Das Mixt mit Angela und Teja spielten dank einer brillanten Legeleistung von Angela einen souveränen Sieg heraus. 2:1. Die Doublette 1 konnte nach einem harten Kampf um die Einzelaufnahmen ebenfalls gewinnen. 3:1. Das letzte Spielergebnis war dann Makulatur. Der Schreiberling dieses Artikels ging mit wechselnden Partnern glanzlos unter. Auch hier schlug die Sizilienkrampfstarre wieder zu. Ich entschuldige mich bei Ahmed und C-Laus. Endstand 3:2. Die nächsten Begegnungen für CdB 1: Der HRC 1, da wäre ein Sieg die reinste Freude, der HRC 2 und als letzte Begegnung des Spieltages an der Hüxwiese der NPC Kiel.


Allez les Boules. Je me fais en vide, mais je vais retourner en plein form, ohne Sizilienast.
PeW Ka






Oktober 2014

Die Liga 2014 ist schon wieder vorbei ...

 

und beide Mannschaften vom CdB haben die Nordliga gehalten.

 

Die erste Mannschaft hat einen tollen zweiten Platz und damit die Vizemeisterschaft errungen. Die Xer konnten die Saison mit dem fünften Platz beenden. ABC 1 darf mit dem dem Gewinn der Meisterschaft an der Relegation zur Bundesliga teilnehmen.
Von hier aus dafür herzlichen Glückwunsch und toitoitoi ...

Nach der Sanierung des Platzes im Sommer haben wir den letzten Spieltag auf heimischem Boden selbst ausgerichtet. Dabei wurde deutlich,  dass der Platz nicht einfach zu bespielen ist. Aber darüber freuen wir uns natürlich auch und sehen dies als Herausforderung. Vor allem freuen wir uns, wenn weniger große Steine im Wege liegen, die regelmäßig die Kugeln verspringen lassen. Ein positives Feedback zum frisch sanierten Platz gab es ebenfalls von den anderen Vereinsspielern der Nordliga.

  Ein Dankeschön noch an Tom, der wieder eine tolles Catering angeboten hat.

Thomas




Mai 2014

Bericht vom 2. Ligaspieltag


Am 24. Mai 2014 waren die Nordligamannschaften der CdB 1 und CdB X zu Gast bei der PSG Hamboule 1 in Hamburg.
Wie schon nach dem ersten Ligaspieltag verlief auch für die beiden Mannschaften der zweite Spieltag erfolgreich.
In der aktuellen Spieltabelle belegt die Mannschaft CdB X den 2. Platz und die Mannschaft CdB 1 den 3. Platz von insgesamt acht Mannschaften.

Wir freuen uns, die Nordligamannschaften am 30. August 2014 zum 3. Spieltag auf unserem neu angelegten Bouleplatz in der Falkenstraße begrüßen zu dürfen.




April 2014

Die Ligasaison 2014 ist eröffnet:


Am Samstag, 12. April 2014 startete die Nordliga in Kiel (Schrevenpark) bei perfektem Wetter das erste Ligaspiel der Saison 2014.
In der ersten Begegnung trafen die Mannschaften CdB X und CdB 1 aufeinander.
Die Partie endete mit einem Spielstand von 1 : 4 für CdB 1.

In der zweiten Begegnung spielte CdB 1 gegen Nordboules PC Kiel 1 und verlor knapp mit 2 : 3.
Die Mannschaft CdB X spielte den Hamburger Rugby Club 2 regelrecht „an die Wand“ und gewann klar mit 4 : 1.

In der Tabelle nach dem ersten Spieltag liegt CdB 1 auf dem dritten und CdB X auf dem vierten Platz.
Somit konnten sich unsere beiden Mannschaften im Mittelfeld behaupten.

Das nächste Ligaspiel findet am Samstag, 24. Mai 2014 statt.

Eddi




Oktober 2014

Beide Teams halten 2014 die Nordliga!


Die Liga ist bereits, wenn auch ein wenig verspätet, am letzten Wochenende beendet worden. Während die "Erste" einen souveränen zweiten Großspieltag hinter sich gebracht hatte, ging es sportlich sogar um die Meisterschaft und sich gegebenenfalls damit für die Bundesligarelegation zu qualifizieren.

Allerdings lief der letzte Spieltag nicht so, wie man es hätte erwarten können. Beide Begegnungen wurden relativ klar verloren. Vielleicht war die "Luft draußen", vielleicht war es einfach nicht der Tag der ersten Mannschaft. Wie auch immer: Unterm Strich sprang ein sehr guter vierter Platz mit insgesamt vier Siegen in der Saison raus!

Bei den Xern ging es um viel mehr: nämlich um den Klassenerhalt! Nach dem im Laufe der ersten beiden Spieltage nur ein Spiel gewonnen wurde, mussten die beiden letzten Begegnungen des Jahres gegen ABC 2 und Hamboule gewonnen werden, um sicher in der Nordliga zu bleiben. Es hat sich zu einem Krimi entwickelt, denn beide Spiele wurden mit 3:2 gewonnen. Und zwar war immer das fünfte und letzte Spiel der Begegnung das alles Entscheidende. Schließlich und endlich ließ Flummy in der letzten Partie alle jubeln, als er mit einem Flach-Sauschuss mit vier Punkten belohnt wurde und für den Sieg und endgültigen Klassenerhalt der Xer sorgte.

Thomas




Mai 2014

Neues aus der Provinz


Der 2. Nordliga-Spieltag im Boulodrome an der Hüxwiese


Der am 25. Mai 2014 begonnene 2. Spieltag der Nordliga fand ein jähes Ende nach der ersten Triplette-Runde durch den strömenden und nicht enden wollenden Regen, der die 12 Spielfelder schlicht und ergreifend unter Wasser setzte.
An ein Weiterspielen war nicht zu denken.

Am eigentlich letzten Spieltag, dem 31. August, wurde der abgebrochene Spieltag mit den noch ausstehenden Doubletten der ersten Begegnung fortgesetzt. Diesmal spielte der Wettergott mit und ließ nur gelegentlich einige kleine Schauer aus der geschlossenen Wolkendecke fallen. Lediglich der kalte, böige Wind über den Kanal ließ einige BoulistInnen leicht erschauern und zu wärmenden Decken greifen - sofern man daran gedacht hatte.
Ja, der Sommer im Norden ist kurz.

Pünktlich um 10:00 wurde der Spieltag angepfiffen und alle Partien der 3 Begegnungen fanden unter für alle gleichen Umständen statt. Die Stimmung war gelöst und sportlich fair.

Das Team von ABC 1 konnte alle Begegnungen gewinnen und steht vor dem letzten Spieltag am 28.09.2013 in Hamburg auf dem Platz der Republik souverän mit 5:0 Punkten an der Spitze. Für viele bestimmt überraschend konnte sich das, durch die beiden neuen aus Algerien stammenden Spieler Ahcene (Sami) Belkhamsa und Nacer Boumellah, verstärkte Team des CDB 1 in allen 3 Partien durchsetzen und steht nun mit 4:1 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Für unser Team CDB X lief es dieses Mal nicht ganz so glücklich, zumal Thomas und Christian jeweils unter Verletzungen zu leiden hatten. Leider mussten sie 2 der 3 Begegnungen als Verlustpunkte buchen.

Für ABC 2 und HRC 2 sowie Hamboule und HBC 1 war es ein gemischter Tag mit gewonnen Partien und herben Verlusten. Für das immer mit einem gewinnenden Lächeln in die Begegnungen ziehende Heider Team der Rindsboule Union, das zum 2. Mal die weite Anreise hinter sich bringen musste, hat der wankelmütige Boulegott wirklich nichts Gutes eingepackt. Schade. Die immer zu einem Scherz aufgelegte Truppe verließ das Gelände wie es sich für Dithmarscher gebührt aufrecht nicht mit hängenden Köpfen.

Dank gilt es Tom abzustatten, der mit Unterstützung von Mama und Papa, wieder unermüdlich und gut für die Boulisten sorgte. Kaffee und frische belegte Brötchen sorgten am Morgen für das Hallo-Wach-Gefühl. Würstchen und Salate halfen die Magen-Mittags-Flaute zu überwinden und den Arm zu stärken. Die von den Lübecker Teams gesponserten Kuchen versüßten den Nachmittag und herbe Verluste konnten Trost im Pastis 51 finden. Wasser, Softgetränke und gut trinkbare Weine rundeten das Angebot ab. Und das alles für einen Beitrag zwischen 50 Cent und einem Euro. Wirklich vorbildlich. Nicht nur von mir herzlichen Dank.

Dank auch an alle, die geholfen haben den Ligaspieltag auf unserem Platz zu ermöglichen und Dank an alle Spielerinnen und Spieler für die fairen und guten Spiele auf und trotz des schweren Terrains. Ce n‘ est pas facile, ca fait plaisir ou fait crisper.( ??) A bientôt á tout le monde.

PeW