cdb-lübeck





Ergebnisse HTT Doublette

Ergebnisse HTT Triplette



Juli 2018

Deutsche Meisterschaft MixteDoublette


Am 21. und 22. Juli fand in Diefflen die Deutsche Meisterschaft Doublette Mixte statt. Der Norden war mit sieben Teams vertreten.
Diefflen ist eine im Saarland gelegene Kleinstadt. Der ausrichtende Verein hat mit viel Mühe und Aufwand das Spielgelände bereitet und die Möglichkeit für spannende Spiele geschaffen. Auch Verpflegung und Organisation ließen nichts zu wünschen übrig. Lediglich einige Bahnen auf einer alten Tennisanlage waren vom Untergrund eher schlecht. Aber auch auf diesen Bahnen war der Boden für alle Spieler derselbe.

Ein hervorragende Ergebnis haben Sven und Ilka vom ABC für den LV Nord erreicht. Sie scheiterten erst am zweiten Tag im 1/8 Finale. Herzlichen Glückwunsch ! Den Poule haben das Team Löwer (Bergedorf) und Ulli und Matthias erfolgreich bestanden, mussten sich aber in der Folgerunde starken Teams beugen. Durch die Erfolge wird der Norden im nächsten Jahr mit sechs Plätzen auf der DM verteten sein.

Fazit: Tolle Organisation, freundliche Menschen und sehr gutes Boule. Mit dem Ergebnis kann man zufrieden sein.

Matthias






Juli 2018

Ein Turnier der besonderen Art - Doublette-Mix in Schwerin

 

Am Wochenende durften wir an dem herzlich gestaltetem Turnier im Schweriner Schlosspark teilnehmen. Es wurden 32 Mix-Teams (Weiblein/Männlein) eingeladen. Mit Blick auf das Schloss, wurden bei schönstem Wetter und toller Atmosphäre fünf Spiel-Runden im Schweizer System ausgetragen.

In den Pausen genossen die Spielerinnen und Spieler nicht nur das liebevoll hergerichtete Buffet, sondern auch unterschiedliche kulturelle Darbietungen. Darüber hinaus moderierte und organisierte Poschi locker und lustig durch den ganzen Tag.

Originell war die Idee, dass nach vier Spielen die beiden einzigen Teams mit jeweils vier Siegen direkt gegeneinander um den Turniersieg antraten, bevor die restlichen Turnierteilnehmer die Platzierungsspiele austragen konnten. So entstand eine schöne Endspielatmosphäre mit vielen Zuschauern. Anschließend durften die Finalteilnehmer bei den Ausspielungen der Plätze zugucken und sich entspannen.
 Im Finale konnten sich Nicole und Thomas gegen Eddi und Michael vom LBC durchsetzen. Schon eine Woche vorher hatten die beiden CdBler bei der Kieler Woche im B-Finale gegen Pascal und Dadine den längeren Atem.

Hervorragend organisiert war dann auch am Abend die indirekte Teilnahme an Puccinis "Tosca", die unmittelbar neben dem Boulegelände aufgeführt wurde. Dannach gab es noch, sicherlich auch für uns bestellt, zwei Feuerwerke. Bis spät in die Nacht genossen die übriggebliebenen Turnierteilnehmer und Organisatoren gemeinam das Miteinander und das eine oder andere Boulespiel.

Ein großes Dankeschön an Poschi und seine Crew für den tollen Tag!

Thomas







Juni 2018

Deutsche Meisterschaft Triplette 2018


 

Am Wochenende fand auf der tollen Anlage in Berlin-Tegel die DM statt.
Denny, Christian und Thomas schieden im 32stel-Finale aus. Ebenso Reinhard, Jonas und Mauricio vom LBC. Eine Runde weiter gekommen sind Oscar, Tarek und Dawid, die gegen die späteren Deutschen Meister Philipp Niermann, Marco Schumacher und Toufik Faci den Kürzen zogen. Burkhard wurde mit seinen französischen Teamkollegen Vizemeister. Insgesamt wurden für den Norden drei Startplätze gewonnen.
Soll erfüllt, Steigerung möglich!

Thomas





Juni 2018

Vereinsmeisterschaft Doublette


Ein rundum gelungener Tag war die Vereinsmeisterschaft Doublette am 16.6. auf unserem Platz. Es waren aus unterschiedlichsten Gründen (DM-Teilnahme, Krankheit, Urlaub) zwar nur 14 gemeldete Teams, die allerdings absolvierten 4 spannende Runden im Schweizer System.
Lobend erwähnt sei hier noch einmal die nicht ganz kurze Anreise von Bruno und Werner. Ebenso das Einspringen von Ahmed für Ahmed Zerouali sowie die sofortige Zusage von Michael Schwilski, da Mikes Partner Mike Czekalla kurzfristig passen musste.
Die Aufgabe der Ausrichtung fiel Dank ihres Vorjahressieges Ulli und Sven zu, die dies hervorragend umsetzten. Nicht nur organisatorisch, sondern auch meteorologisch und kulinarisch perfekt geplant startete um 10 Uhr ein sehr entspannter Tag. Kleinere Pausen zwischen den einzelnen Runden boten immer wieder die Gelegenheit, das reichhaltige Buffet in Angriff zu nehmen oder und die eine oder andere Spielsituation zu analysieren.
Trotz der Mehrfachbelastung, alles vorbereitet zu haben, sich permanent um die Durchführung kümmern zu müssen und dann auch noch selber den Titel verteidigen zu wollen, schafften es Ulli und Sven nach 3 Siegen in der 4. Runde gegen die bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen Flummy und Frazy in ein sehr spannendes Finale. Jetzt war der Akku wohl aber doch schon etwas zu leer.
Die neuen Vereinsmeister – die sich als Siegprämie über einen Gutschein für ein romantisches Frühstück freuen durften – wurden Flummy und Frazy – herzlichen Glückwunsch! Wie sie das ihren (später beim Vereinsfest auf dem Cargo mitfeiernden) Freundinnen Frederike + Petra klar machen wollen ist zum Glück nicht unser Problem ;-) Die ehrenvolle Aufgabe der Ausrichtung der Vereinsmeisterschaft 2019 wurde ihnen zusammen mit dem Titel natürlich ebenfalls übertragen.
Bei der späteren Siegerehrung auf dem Cargo ist leider ein kleiner Rechenfehler passiert – den 3. Platz haben neben Ulli und Sven auch Matthias und Kai-Uwe erreicht, beide mit 3 Siegen und 7 Buchholzpunkten.

Hier noch einmal die komplette Platzierungsliste:
Vereinsmeisterschaft 2018

1. Flummy / Frazy 4 Siege
2. Sabine / Michel 3 Siege 9 Buchholzpunkte
3. Kai-Uwe / Matthias 3 Siege 37 Feinbuchholzpunkte
4. Ulli / Sven 3 Siege 35 Feinbuchholzpunkte
5 Marguerite / Rüdiger 3 Siege 5 Buchholzpunkte
6. Mike / Michael 2 Siege 12 Buchholzpunkte
7. Uwe / Ronald 2 Siege 10 Buchholzpunkte
8. Bruno / Werner 2 Siege 9 Buchholzpunkte
9. Rainer / Claus 2 Siege 6 Buchholzpunkte
10. Inge / Uwe 1 Sieg 10 Buchholzpunkte
11. Ahmed / Karim 1 Sieg 9 Buchholzpunkte
12. Christine / Herbert 1 Sieg 8 Buchholzpunkte
13. Birte / Hannes 1 Sieg 4 Buchholzpunkte
14. Christina / Uwe 0 Siege

Es war wirklich ein toller Tag. Vielen Dank an alle. Dass es so gewesen sein muss, beweist der weitere Verlauf des Abends, der erst in den frühen Morgenstunden in der Clemensstraße vor dem Blauen Engel endete. Dort arbeitet nämlich Karim am Wochenende und konnte daher leider nicht mit uns auf dem Cargo feiern. Ein Besuch für ein oder zwei Absacker bei ihm war also Ehrensache …

Rainer Z.


Nach der Siegerehrung und ein paar Kugeln zum Abspielen ging es dann auf die andere Seite des Travekanals, wo das Cargo-Boat schon auf uns wartete. Es war interessant, von dort aus zu sehen, wie sich unser Platz in der Vorbereitung des 7-Türme-Triathlons, der am folgenden Sonntag stattfand, veränderte, vollgestellt mit Geräten war er schon bald nicht wiederzuerkennen. Auf dem Cargo-Boat haben wir uns dann mit Leckereien vom Grill und dem einen oder anderen Kaltgetränk verwöhnen lassen, dank der nicht zu lauten Musik war auch Raum für Pétanque-fachliche Gespräche gegeben, manche Kugel des Tages wurde in der Diskussion immer besser und letztlich hätten eigentlich alle gewinnen können, wenn, ja, wenn…
Mit Einbruch der Dunkelheit lichteten sich dann die Reihen und auch der harte Kern hat später das Boot verlassen, nicht jedoch die Party, die kurzerhand noch in den Blauen Engel verlagert wurde, damit niemand sich gezwungen sah, im Dunklen den Heimweg anzutreten.
Fazit Eines, der dabei war: Will ich in 2019 wieder.

Mike





Juni 2018

Landesmeister-Titel Triplette 2018 geht zum CdB


Nach einem langen und schönen Tag konnten sich Denny, Christian und Thomas über den Gewinn der Landesmeisterschaft freuen.
Damit verbunden ist auch die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.
Bei der Rekordbeteiligung von 59 Teams wurde die Landesmeisterschaft Triplette und vier Startplätze für die DM ausgespielt.
Das Team mit Oscar, Dawid und Tarek war bereits gesetzt.
Einen hervorragenden sechsten Platz belegten Matthias, Frazy und Karim , die das Landesmeister-Team in der vierten Runde des Schweitzer Systems durch tolle und beständige Legeleistungen schlagen konnten. In der folgenden Runde der ersten acht Mannschaften gab es sofort eine Wiederholung des Spieles, wobei das Team um Matthias als Zweitplatzierte gegen Denny, Christian und Thomas als Siebtplatzierte den Kürzeren zogen.
Es folgte Halbfinale und schließlich Finale gegen die Hamburger Kombi mit Stephen, Göster und Christian Schumacher, was dann auch souverän gewonnen werden konnte.
Desweiteren kamen mit weiterer CdB-Beteiligung Bianca mit ihrer Frauentruppe auf Platz 7, Lasse, Felix und Peter auf Platz 17, Ulli mit ihren Frauen auf Platz 24, Inge und Uwe mit ihrem Partner auf Platz 26, Marina, Michael und Mike auf den 54 Platz. Ein Dankeschön an die Ausrichter der Landesmeisterschaft.

  Thomas





Mai 2018

Der zweite Großspieltag 


Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die acht Nordliga-Teams beim CdB Lübeck am Kanal.
Kleines Catering mit Kaffee, Wasser und Obst wurde angeboten. Zum Ausklang des Tages kam noch Wein und Bier dazu. Der HRC konnte alle Begegnungen für sich entscheiden und etablierte sich damit an der Tabellenspitze.  Die Xer vom CdB konnten sich bei ersten Spielen klar durchsetzen, verloren dann aber die dritte Partie gegen den ABC. Somit ist die erhoffte Bundesliga-Relegation in weite Ferne gerückt, aber die Klasse schon jetzt bestätigt. 

Thomas 







Mai 2018

Auch am zweiten Ligaspieltag hat CdB 17 unter dem Pseudonym CdB3 teilgenommen. Die Elmshorner, die mit fünf Siegen in fünf Spielen auf dem direkten Weg in die Oberliga sind, können nur noch theoretisch von Redboule abgefangen werden, wenn Redboule zwei Spiele hoch gewinnt und Elmshorn eines hoch verliert, Runde sieben in Kronshagen kann so zum „Endspiel“ werden.
Aber zu uns: Gegen Torpedo Rote Sau lief es so lala, in vier von fünf Spielen waren wir gut gestartet, drei davon verloren wir trotzdem, dabei Eines in dem die Torpedos nach einem 0:9 Rückstand sehr geschickt wechselten und das angetretene CdB-Doublette derart aus dem Tritt brachten, dass das Spiel für uns 12:13 verloren ging. Dazu zweimal zu elf verloren – ganz schlecht haben wir aber doch nicht gespielt. Allerdings: der zumindest rechnerisch mögliche Aufstieg war wohl dahin und die spielfreie zweite Begegnung des Tages wurde für das Hadern, die Manöverkritik und die Planung der Begegnung gegen den BSV genutzt. Zwei Tripletten 13:11 und 11:13 zeigten zunächst ein ausgeglichenes Bild, ein 4:13 und ein 13:0 jeweils aus Sicht des BSV baute den Spannungsbogen zu dem Spiel auf, das als letztes beendet wurde, das Doublette Mixte, das von beiden Seiten konzentriert geführt wurde und dessen Ergebnis mit 4:13, also einem klaren Sieg für CdB17 nicht annähernd zeigte, wie sehr dieser Sieg erkämpft war. Wir freuen uns auf den Spieltag in Kronshagen, werden wieder unser Bestes geben und auch wenn die Oberliga ein Jahr länger auf uns warten muss: Wir kommen!  

  Mike











Besucher seit 11.06.2012
linkbuilding